2007-02-16-Montierung

Am 9.Februar 2007 war ich auf der Hohen Wand beobachten. Es hatte etwa -3°C, was meiner EQ-5 allerdings nicht sehr gefiel. Nach und nach musste ich feststellen, dass die Achsen sich immer schwerer drehen ließen. Das führte sogar soweit, dass sich die Motoren schon merklich schwer getan haben. Also fasste ich den Beschluß: die Montierung wird neu eingefettet.
Es ist ein bekanntes Problem dieser Montierung, also nichts unerwartetes. Im Internet findet man auch genügend Dokumentation bezüglich des Auseinandernehmens. Also habe ich bei Conrad zwei Fette gekauft:
Das "Conrad Kettenspray mit MoS2". Hat die Artikelnummer 813510 und ist in eine 400ml Spraydose abgefüllt. Keine Angst, man braucht nicht viel davon. Falls man also ein Fahrrad oder ähnliches hat, kann man das Schmierfett auch da verwenden. Auf der Dose ist angegeben, dass man es für die Innen und Aussenschmierung von Lagern, Zahnrad- und Schneckengetrieben, Rollen- und Kugellagern, O-Ringen, allen Arten von Gelenken Kupplungen sowie Ketten und Drahtseilen verwenden kann. Es verdrängt Feuchtigkeit und bietet obendrein noch Korrosionsschutz.
Dieses Schmierfett fand an der Messingschnecke sowie dem Schneckenkranz an beiden Achsen verwendung. Ausserdem habe ich es für das Kugellager der DEC-Achse verwendet und in den Kugel- und Rollenlager der RA-Achse.

Für alle Gleitlager habe ich die "Klüberpaste 46MR 401" verwendet. Auch diese bekommt man bei Conrad unter der Artikelnummer 240249. Es handelt sich dabei um eine weiße Paste, die man gut in die Lager bringen kann. Beide Fette zusammen haben 13Euro gekostet. Dann habe ich noch ein Entfettungsbenzin bei Baumax gekauft um das alte Schmierfett zu lösen.